Mindesteinzahlung bei Forex Broker

Forex ist nicht nur etwas für Profis, Banken und große Investoren sondern für Jedermann. Das konnte man vor einigen Jahren noch nicht glauben oder für möglich halten aber der Markt hat sich inzwischen so gewandelt, dass man auch mit wenig Geld vernünftig handeln kann. Wenig Geld heißt für 50 Euro als gesamte Einlage. Manche Broker verlangen sogar eine noch geringere Mindesteinzahlung aber man benötigt schon eine gewisse Einlage um ordentlich traden zu können. Grundsätzlich kann man aber sagen, dass 50 Euro für den Anfang auf jeden Fall ausreichen und Forex Broker wie eToro bieten genau das an. Dort können Sie auch mit einer Mindesteinzahlung von 50 Euro starten und dank eToro Copytrader sogar mehrere erfolgreiche Händler kopieren. Das Polster ist dann sogar noch groß genug um die zu erwartenden Schwankungen abzufedern. Wenn Sie jedoch wenig davon halten andere Trader zu kopieren, sollten Sie sich Plus500 näher ansehen. Denn dort genießen Sie viele andere Vorteile müssen jedoch damit leben, dass die Mindesteinzahlung bei 100 Euro liegt. Dafür erhalten Sie aber auch einen höheren Bonus, gratis Geld, können das Demokonto nutzen und außerdem noch CFD handeln. Wenn Sie sich diesen Anbieter schon einmal angeschaut haben, werden Sie auch gleich feststellen, dass der Handel dort wirklich sehr einfach ist. Das liegt an der eigens entwickelten Plattform, die genau auf Einsteiger zugeschnitten ist. Daher gibt es eigentlich nicht viel zu überlegen und Sie sollten dort auf jeden Fall ein Konto eröffnen. Es gibt zurzeit keinen besseren Einstieg ins Forex Trading.

Klicken Sie hier um sich gleich anzumelden und von der niedrigen Mindesteinzahlung zu profitieren!