Geld verdienen am Forex Markt

Geld verdienen mit Devisenhandel klingt natürlich sehr spannend und ist auch sehr interessant, denn viele Menschen suchen heute nach Möglichkeiten, um dem Hamsterrad “angestellt sein” zu entfliehen. Der Weg von der Unselbstständigkeit in die Selbstständigkeit ist, wie Sie sich denken können, keineswegs ein einfacher, aber es lohnt sich auf alle Fälle diesen zu gehen und zu Beginn nach Möglichkeiten zu suchen, wie man diesen gehen könnte. “Geld verdienen online” wird dabei immer beliebter, denn heute bieten sich unzählige Möglichkeiten, die einem noch vor kurzer Zeit nicht zur Verfügung standen. Mit dem Einzug des Informationszeitalters ändert sich auch die Arbeitswelt und über kurz oder lang müssen sich sowieso immer mehr Menschen zur Selbstständigkeit entschließen. Warum dann nicht heute schon nach Möglichkeiten suchen im Internet Geld zu verdienen.

Mit Forex Geld zu verdienen ist eine Möglichkeit davon. Vor 10-15 Jahren noch undenkbar, dass auch der Privatanleger an den Devisenmärkten mitmischen kann – heute eine Selbstverständlichkeit. Mit einfachen Tradingplattformen ist es heute für jedermann möglich Devisen zu handeln und mit Devisen Geld zu machen – also praktisch mit Geld Geld verdienen.

Kann man mit Forex Geld verdienen?

Natürlich können Sie mit Forex oder aber allgemein mit Trading Ihren Lebensunterhalt verdienen. Einfach ist dies allerdings nicht und Sie sollten nicht sofort Ihren Job kündigen und sich von nun an Forex Trader nennen. Alles braucht seine Zeit und so ist auch der Weg zum guten Forex Trader ein langer und setzt vor allem viel Erfahrung voraus. Starten Sie am besten als “Teilzeittrader” mit einem kleinen Konto und analysieren Sie den Markt in Ihrer Freizeit. Haben Sie überhaupt kein Startkapital, dann können Sie auch von einem Forex Bonus ohne Einzahlung profitieren und quasi mit 0 beginnen. Allerdings sei an dieser Stelle gleich angemerkt, dass Sie ganz ohne Startkapital wahrscheinlich auch nicht die richtigen Voraussetzungen haben um im Forex Handel überhaupt erfolgreich zu sein. Das bedeutet nämlich, dass Sie momentan einfach zu wenig Cashflow haben und Sie sich mit dem Forex Trading dann noch zusätzlich unter Druck setzen. Sie sollten versuchen zumindest eine kleine Bankroll anzusparen um zu beginnen. Das ist aber nur der Start und Sie sollten den Verlust Ihres Anfangskapitals unbedingt verkraften können – die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass auch Sie dieses Kapital verlieren werden. Generell ist die Wahrscheinlichkeit statistisch gesehen gering, dass Sie im Forexhandel jemals erfolgreich sein werden: Mindestens 90% aller Trader scheitern. Die soll Sie nicht entmutigen, sondern eher ermutigen hart an Ihrer Trading Karriere zu arbeiten. Es ist nun einmal so, dass mit dem Devisenhandel sehr kluge Köpfe Ihr Geld zu verdienen und um in dieser Liga mitzuspielen Bedarf es schon an Einsatz.

Wie soll ich starten

Sie sollten sich zu Beginn in die Basics des Devisenhandels gründlich einlesen und gleichzeitig ein Demokonto bei eToro eröffnen, um diese Basics gleich direkt im Markt beobachten zu können. Außerdem können Sie mit diesem Demokonto den Handel bereits etwas üben und die Plattform kennenlernen. Denken Sie aber immer daran: Demo Handel ist kein Echtgeld Handel und unterscheidet sich davon wesentlich, denn Stress und Anspannung fallen hier komplett weg. Darum sollten Sie möglichst bald zu einem Echtgeldkonto übergehen, am besten mit einem Betrag, der Ihnen zwar etwas bedeutet, dessen Verlust Sie aber leicht verkraften können. Mit der Zeit werden Sie die nötigen Erfahrungen sammeln und auch die nötige Sicherheit gewinnen. Die meisten Trader, die letztendlich nicht einen Euro verdienen bzw. Gewinn machen, geben einfach zu früh auf.