Forex Handel mit dem iPad

Der Forex Handel ist in den letzten Jahren sehr beliebt geworden und mit dem Aufkommen von leistungsstarken mobilen Endgeräten ergeben sich ganz neue Möglichkeiten: Heute haben iPad und Android Tablets schon so schnelle Prozessoren, dass Sie ohne Probleme auch mit diesen Forex traden können. Dabei steht das iPad mit Abstand in der Beliebtheitsskala ganz oben, denn er handelt sich dabei um ein sehr hochwertiges Produkt – einfach zu bedienen und vor allem auch stylish. Apple hat natürlich auch in puncto Marketing einiges vorgelegt und so ist es für die Konkurrenz sehr schwierig zu den Verkaufszahlen des iPad halbwegs aufzuschließen.

Warum mit dem iPad handeln?

Warum Sie als Trader ein Forex iPad App im Apple Store downloaden und installieren sollten ist einfach erklärt: Es ist äußerst komfortable auf den mobilen Devices zu traden. Es ist vollkommen egal ob Sie zu Hause sind oder unterwegs, mit einem Forex iPad App bespielsweise von Oanda sind Sie ortsunabhängig und auch unterwegs ohne Probleme handeln – vorausgesetzt Sie befinden sich in einem Gebiet mit stabiler Internetverbindung, aber das ist ja heutzutage fast schon überall der Fall. Theoretisch könnten Sie auch am iPhone handeln, also am Handy, zugegebenermaßen ist dort der Display aber doch etwas klein und die Charts deshalb nur schwer darstellbar.

Ein weiterer Grund ist die einfache und intuitive Bedienung. Am iPad macht Forex Trading einfach Spaß und der Handelserfolg liegt quasi in den Fingerspitzen. Anzumerken sollte man hier allerdings auch, dass die Apps momentan nicht so leistungsfähig sein können wie die fix installierte Software auf dem PC. Für 99% aller Trader genügt aber der Funktionsumfang vollkommen. Beispielsweise gibt es ja auch den Metatrader als iPad App, also eine sehr leistungsfähige Trading Software die in fast jeder Beziehung mit dem PC Programm mithalten kann.

Wo mit dem iPad handeln?

Mittlerweile bieten zahlreiche Forexxbroker mobile iPad Apps an. Unsere Emfpehlung ist Plus500, da der Broker zum einen von der FSA in Großbritannien reguliert ist und damit absolut sicher ist, und das Plus500 App wirklich keine Wünsche offen lässt. Es ist einfach zu bedienen, hat viele Funktionen, ist übersichtlich und passt richtig gut in die Produktphilosophie des iPad selbst. Wahrscheinlich werden Sie den Broker sowieso schon kennen, denn auch im deutschen TV sieht man immer wieder Werbespots. Falls nicht, dann können Sie hier in Erfahrungen mehr zu Plus500 nachlesen oder Sie können sich natürlich auch für ein Demokonto anmelden und das iPad App testen.

Melden Sie sich hier für ein Konto an und testen das iPad App!

Alternativen zum iPad

Das iPad ist natürlich sehr verbreitet, aber es gibt für jeden Trader auch Alternativen zum Download. Viele Broker stellen auch Android Tablet Versionen ihrer Apps zur Verfügung. Diese können Sie im jeweiligen Store sehr schnell und einfach installieren.

Wie schon erwähnt eignen sich Handys nur sehr bedingt zum Traden, da der Display von iPhone und Co einfach zu klein ist. Trotzdem sollte man auch darauf ein App installieren, denn zum überwachen der Trades unterwegs sind diese allemal sehr gut geeignet. Manchmal kommt es ja vor, dass man aus welchen Grünen auch immer keinen Stopp in den Markt gestellt hat und dann ist die Überwaschung der Positionen natürlich sehr wichtig. Außerdem könnte ja ein spezielles Szenario eintreten wo man sofort handeln sollte und in den Markt einsteigen. Auch dann sind Apps die man am Handy installiert hat Gold wert.

Sie sehen, es muss also nicht immer ein iPad Forex Trading App sein – es gibt auch alternativen. Nichts desto trotz ist der Handel am iPad selbst sehr bequem und auch in Zukunft werden noch immer mehr Trader auf diese Art des Tradings umsteigen.